SYSTEMISCHE BERATUNG MARION REINAU
"Mit der Zeit wird die Zeit immer wichtiger"

Gedanken 2021

GESUNDHEIT - was ist darunter zu verstehen?

laut Begriffsbestimmung der WHO (Weltgesundheitsorganisation) von 1946 ist Gesundheit:  

„ein Zustand vollkommenen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefinden und nicht allein das Fehlen von Krankheiten und Gebrechen“. 

Gesundheit wird also als Zustand bezeichnet, der sich erst dann einstellt, wenn der Mensch sich in seiner sozialen Umgebung seelisch, körperlich und psychisch wohl fühlt. Allein die Abwesenheit von Krankheit und Gebrechen reichen nicht aus, um von Gesundheit zu sprechen, d.h. es gibt ganz viel zu beachten, um „gesund“ zu bleiben!

Aufgegliedert und in Bezug gebracht sind es:

·         - physisch –> körperliches Wohlbefinden

·         - psychisch -> positives Lebens- und Selbstwertgefühl, sich mental wohl zu fühlen und den Lebensalltag meistern.

·         - emotional -> die Fähigkeit einer Person, Gefühle wahrzunehmen und ihren Ausdruck Raum zu geben, sowie Beziehungen aufzubauen und aufrechtzuerhalten.

·         - sozial -> Netzwerk von Freunden, Familien und Kollegen mit dem Ziel sozialer Unterstützung

·         - spirituell -> Dinge mit bleibendem Wert erschaffen, bewusst erleben, Harmonie erfahren, sich entwickeln = Spiritualität.

·         - sexuell -> Fähigkeit seine Sexualität ausleben und ausdrücken zu können.

Wer kann das schon von sich sagen, dass er in allen Teilen „gesund“ ist?!? 

– umso herausfordernder und wichtiger wird es, sich dessen bewusst zu werden und auf seinen „Zustand“ zu achten. Die Gesundheit und das seelische Gleichgewicht geraten bereits ins Wanken, sollte nur ein Teil der oben aufgeführten betroffen sein.

Gesundheit aus systemischer Sichtweise

Was kann uns helfen, um gerade in Krisen sicher und aufrecht durchs Leben zu gehen? 

Wir alle benötigen RESILIENZ - eine innere Stärke, unser seelisches Immunsystem, um mit den vielen An- und Herausforderungen, die uns das Leben bietet, gut umgehen zu können. Wir erlernen sie bereits in der Kindheit, vielen ist sie auch in die Wiege gelegt. Wir können sie ein Leben lang weiter entwickeln und stärken, sodass wir im Krisenfall wieder auf die Beine kommen. 

Die Schlüsselstärken der Resilienz:

- Akzeptanz und Respekt 

- Optimismus

- Selbstwirksamkeit

- Verantwortung

- Netzwerkorientierung

- Lösung- und Zukunftsorientierung

- emotionale Bindung

Manchmal vergessen wir im Alltagsstress, dass wir diese Fähigkeiten haben  und verfallen in Resignation, weil uns alles zu viel wird und wir uns "eingeengt" fühlen. Diese Einengung spüren wir im Körper, durch Anspannung der Muskulatur, vielleicht bekommen wir schlecht Luft und wir fühlen uns einfach "nicht gut" 

Jeder Mensch trägt ein großes Potential an Veränderungsmöglichkeiten und Selbstheilungskräfte  in sich. Es gilt, diese wieder zum Leben zu erwecken. Mit Hilfe der systemischen Sichtweise werden wir uns gemeinsam auf den Weg machen, Ihre eigenen Ressourcen und Fähigkeiten wieder neu zu entdecken und Ihnen die gewünschte Lebensqualität wieder zurückzubringen.   



Emotionen   


Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte - 


- wie wirken die Bilder auf Dich?


- fühlst du dich angesprochen?


- welches Bild sagt dir am meisten zu, welches am wenigsten?


- wenn du Lust hast, schreib mir, was bei dir so passiert, wenn du die Bilder betrachtest?


- könnten sie auf deine heutige Stimmung passen?


Schreib mir, wenn du magst, ich freue  mich über deinen Kommentar!


Wenn du Lust hast und etwas "klären" möchtest, was du schon lange mit dir herumträgst und nicht weiterkommst, kontaktiere mich.



 TRIGGER - nur ein (Augen)-Blick   - eine Kurzgeschichte von Marion Reinau

 Trigger

- nur ein (Augen-) - Blick -       

Sonntagmorgenlauf – leichter Schneefall, 1 Grad Kälte, Hundebesitzer,    Spaziergänger und Sportler sind nur unterwegs – eigentlich perfekt. Die Bodenverhältnisse sind unterschiedlich, leicht vereist, matschig, nass, schneebedeckt – ich muss aufpassen. Nach ca. 2 km sehe ich in der Ferne eine Frau, sie läuft mir entgegen, ich denke mir nichts dabei, es sind ja mehrere Menschen unterwegs. Manchmal sehe ich sie an und grüße, manchmal nicht. Ich weiß nicht warum, aber ich sah dieser Frau beim Vorbeilaufen direkt in ihre Augen, eigentlich nichts Besonderes. Ich grüßte, sie sah mich nur an, in der nächsten Sekunde war diese Begegnung bereits Vergangenheit. Doch irgendwas triggert mich! Es war die Art, wie sie mich angesehen hat.

Ja, wie hat sie mich angesehen? mitleidig? warnend? Hat sie mich belächelt oder angelächelt – nein, gelächelt hat sie auf keinen Fall….. warum triggert mich jetzt dieser Blick nur so………………was will dieser Blick mir sagen? Es könnte doch egal sein wie die 1000 anderen Blicke, denen man alltäglich ausgesetzt ist.

Nein, jetzt fiel es mir ein, es erinnerte mich an frühere Begegnungen, als ich Kind war. Ja, da war dieses Gefühl wieder, ich wurde belächelt, und dieser Blick hat ihn mir dieses Gefühl der Ohnmacht ausgelöst. Ohnmächtig war ich als Kind durch die vielen Umzüge meiner Eltern innerhalb Deutschlands, immer wieder hatte ich meine Freunde(innen) verloren, immer wieder musste ich von vorne beginnen und oft erlebte ich diesen Blick, wenn ich mal wieder die NEUE war und man beäugt wurde.

Es war nur dieser kurze Moment! Heute kann ich damit umgehen, weil ich weiß, wo es herkommt.

Hast du auch so Momente, in denen dich ein Blick, eine Geste, nur ein Wort, in einer Art und Weise gesprochen, was dich an vergangene Gefühle erinnert?

In unserem Unterbewusstsein ist alles abgespeichert, was wir als Kind nicht fühlen, sehen, hören wollten, wir haben es verdrängt. In bestimmten Momenten des Lebens erleben wir diese Gefühle ungewollt aber wieder. 

Solange wir damit klarkommen und es uns nicht „krank“ macht, ist es in Ordnung. Macht es dich aber krank, dann kann eine Klärung, ein Aufarbeiten deine Lösung sein, dass dich erkennen lässt, warum manches so ist, wie es ist. 

Deine systemische Beraterin Marion Reinau


Alles was wir sind,

ist das Resultat dessen,
was wir gedacht haben.
(Buddha)

   

In diesem Sinne „lebt bewusst und intensiv“ - Eure Systemische Beraterin Marion Reinau 

 


 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Instagram